INFEKTIONSSCHUTZ

Im Folgenden findest Du unsere Infektionsschutzmaßnahmen, die bei uns eingehalten werden sollten, um uns alle zu schützen und bewusst mit der Pandemie umzugehen.

Wir folgen mit unserem Schutzkonzept der vom Berliner Senat am 6. Oktober 2020 beschlossenen Siebten Verordnung zur Änderung der SARS-Cov-2-Infektionsschutzverordnung nach bestem Wissen und Gewissen.

Bitte lade Dir die Corona-App herunter, um über eventuelle Risikobegegnungen auf dem Laufenden zu sein.

 

Bitte komme nicht zum Training, wenn Du...

  1. Erkältungssymptome hast oder

  2. von der Corona-App eine entsprechende Risikobegegnung mit Handlungsbedarf anzeigt bekommst oder

  3. Kontakt mit COVID-19 Patienten hattest und noch nicht die Quarantänezeit hinter Dir hast oder

  4. zur Risikogruppe zählst.

 

Laut Verordnung ist das Training mit Kontakt in Gruppen von bis zu 4 Personen im Kampfsport erlaubt.

Bitte sprecht dennoch den Modus des Trainings vorher mit eurem/n Partner/n ab. 

 

Der Trainer trägt einen Mund-Nasen-Schutz bei weniger Abstand als 1,5m.

Ein regelmäßiger Luftaustausch über Frischluftzufuhr muss gewährleistet sein, deshalb haben wir die Fenster ständig geöffnet. Bitte beachtet das bei der Wahl eurer Trainingskleidung in der kalten Jahreszeit.

Bitte verhalte Dich nach der  AHA-Formel im Studio, d.h.:

Abstand halten: Nach Möglichkeit einen Mindestabstand von 1,5m zu Anderen einhalten.

Hygiene beachten: Bitte beachte die Nies- und Hustetikette und wasche Dir gründlich die Hände für mehr als 20 Sekunden.

Alltagsmaske tragen: Wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, trage bitte den Mund-Nasen-Schutz. Das gilt im Treppenhaus, am Empfang, in den Umkleiden und auf den Fluren. Beim Training ist es auch erwünscht, allerdings mit Absprache des Trainingspartners optional.

Bei Fragen wende Dich gerne im Vorfeld an uns über den Kontakt oder sprich und im Studio an.